13.10.2018 10 Jahre Ernst Krenek Forum, Modern Art Ensemble MS Krems

10 Jahre Ernst Krenek Forum, Modern Art Ensemble MS Krems

Das Modern Art Ensemble MS Krems unter der Leitung von Dir. Dr. Hubert Poell wirkt beim prominent besetzten Jubiläumskonzert 10 Jahre Ernst Krenek Forum in der Minoritenkirche mit.

Ernst Krenek war gerade 21 Jahre alt, als er mit der Komposition des Concerto Grosso Nr. 1 begann. Im August 1923 wurde das Werk in Frankfurt unter der Leitung von Hermann Scherchen uraufgeführt.
Da das nur kurze Zeit später entstandene Concerto Grosso Nr. 2 im damaligen Musikbetrieb größeren Anklang fand, wurde das erste vom Verleger und vom Komponisten nachrangig behandelt und verschwand schnell von den Konzertprogrammen. Dass Krenek auf sein frühes neoklassizistisches Werk nicht ganz vergessen hat, beweist sein Interesse, sich Noten in die USA schicken zu lassen, wo der gerade Emigrierte vielleicht hoffte, geeignete Aufführungsmöglichkeiten zu finden. Die Hoffnung erfüllte sich allerdings nicht, das Werk geriet weiter in Vergessenheit und wird erst heute wiederentdeckt.

Das Modern Art Ensemble, bestehend aus Lehrerinnen und Lehrern der Musikschule Krems, wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe KunstRäume Krems 2018 von Musikschuldirektor Dr. Hubert Poell gegründet. Die Kremser Erstaufführung des 2. Satzes des Concerto Grosso Nr. 1, bearbeitet für das Modern Art Ensemble, fand im März 2018 in der Minoritenkirche Krems statt.

Die Mitglieder sind:
Julia Kainz, Violine
Saverio Ruol Ruzzini, Violine & Viola
Judith McGregor, Viola
Malena Mocciaro, Violoncello
Christian Wendt, Kontrabass
Alfred Agis, Altflöte
Harald Haslinger, Klarinette
Stefan Rohrer, Bassklarinette
Marlene Weikertschläger, Fagott

Hubert Poell, Leitung

Weitere Informationen unter www.krenek.com