20.02.2018 19.00 - F. Dinstl-Saal - 2. Station der Veranstaltungsreihe „KunstRäume“

19.00h, F. Dinstl-Saal - 2. Station der Veranstaltungsreihe „KunstRäume“

Diesmal stehen im Mittelpunkt die Geschichten des F. Dinstl-Saales und des Bahnhofsplatzes in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges sowie der Bahnhof als Symbol für Aufbruch und Reisen.

Im Podium wird DI Ernst Kalt mit Bildmaterial aus Erinnerungen zu diesem Ort erzählen sowie ein Vertreter der Privatstiftung Sparkasse Krems zur aktuellen Positionierung des Dinstl-Saales sprechen.

Der Medienzweig des BORG Krems visualisiert die historischen Ereignissen dieser Zeit, das Kremser Literaturforum geht dem gewaltigen Spannungsfeld zwischen „Krems 1945" und dem „neuen Bahnhof" literarisch auf die Spur.

Die Musikschule Krems und das BORG Krems umrahmen mit Beiträgen von Mikis Theodorakis, Ernst Krenek und Heitor Villa-Lobos die Veranstaltung.